Home

VentiaVentia

10.04.1997 - 28.05.2013

Ventia gehörte 1997 mit zu den ersten Hunden der Staffel Paderborn. Als Border Collie war Kopf- und körperliche Beschäftigung ein Muß .. 4 Std. Beschäftigung und damit ist nicht ein einfacher Spaziergang gemeint, waren tägliches Pensum.

Hütearbeit konnte ich ihr nicht so bieten, außer unseren Kaninchen die sie - trotzdem sie es nie gelernt hatte - dank ihrer genetischen Vererbung hervorragend für unsere Zwecke hütete.

Da Ventia mein erster Hund war,l taten wir uns anfangs in der Ausbildung sehr schwer. Ventia war ein extrem lauffreudiger Hund, sehr intelligent, eigen, starrsinnig und ein Workoholic.

Eben ein echter Border!

Es dauerte Jahre bis wir wirklich zusammengewachsen waren. Ich tat mich einfach schwer sie und ihre Art zu verstehen. Das änderte sich, als ich sie losließ und ihr nach schweren und anspruchsvollen Übungen zu 100% vertraute. Die Arbeit schweißte uns dann mehr denn je zusammen!

11 Jahre lang waren wir Tag und Nacht einsatzbereit, gingen in unzählige Einsätze, Übungen und Trainingseinheiten. Ihr Gesundheitszustand zwang uns nach einem Einsatz aufzuhören.

Bis zum Schluss war sie unsere Rettunshundeomi, Düsenklipperin oder wie sie ein Staffelkollege zum Schluss nannte, der Rettungshundeprototyp.

Ventia wurde 16 Jahre alt, bis zum Schluss eine Kämpfernatur…Ich musste sie immer aus der Arbeit rausnehmen, weil sie ihre Grenzen nicht kannte und… ich musste ihren Kampf zum Schluss beenden und sie gehen lassen. Eine der schwersten Entscheidungen meines Lebens. Hat sie mir doch viele Jahre in schweren persönlichen Zeiten auch Halt gegeben.

Es wird nie wieder eine Ventia geben… In tiefster Liebe und Erinnerung…. Danke Süße….

TabeaTabea

29.07.2002 - 16.12.2008

Am 29.07.2002 wurdest du in der Polizeihundeschule Stukenbrock geboren. Eigentlich warst du noch nicht geplant ... aber Betty ist nach einem Besuch nicht mehr allein nach Hause gefahren ...

Als kleines gestromtes Etwas tauchtest du bei uns auf, um dich gleich unterm Auto zu verstecken ... du musstest erstmal lernen, dass alle Menschen gut zu dir sein können. Diese Erfahrung hast du dann aber machen dürfen! Denn du hast dich sofort ins Herz gestohlen und hast dir deinen Platz für ewig gesichert. Du bist nicht jedem gleich in den Arm gesprungen - wie z.B. das Feivel macht - aber du hast es auf deine ganz eigene Art und mit deinem Charme geschafft, dass dich einfach jeder mögen musste. Und alle Staffelmitglieder haben ihre ganze Liebe investiert um das Vertrauen zum Menschen stetig aufzubauen!

Beim Training hast du uns auch oft zur Weissglut gebracht, weil "Madame" immer ihre eigenen Ideen umsetzen musste. Warum auch nicht? Du kamst so schließlich doch meistens zum Ziel. Wie oft haben wir im Wald gestanden und mit den Füssen aufgestampft, während wir warteten, bis du wieder mal mit UNS ZUSAMMEN arbeiten wolltest. Jedoch hast du uns nie im Stich gelassen, wenn es darauf ankam. Über 20 Einsätze hast du an der Seite von Betty für eine verlorene Menschenseele gemeistert. Und diese Einsätze waren nicht immer einfach. Wir denken da an den Einsatz an der A2 am Kamener Kreuz, wo Betty so eine Angst hatte, dass du auf die Autobahn laufen könntest. Oder der Einsatz im Wildschweingebiet, wo die Wegerandsuche zu einer nervenaufreibenenden Reviersuche wurde - genau in solchen Momenten habt ihr als Team einfach funktioniert! Blindes Vertrauen auf beiden Seiten ...

Im Winterseminar im Sauerland hast du dir natürlich wie selbstverständlich den bequemsten Platz ausgesucht ... im Bett von Ilona! Bei der Einsatzübung in Spanien in 2005 hattest du immer einen Schwarm Fan's hinter dir. Selbst das spanische Fernsehteam hat dich nicht aus der Ruhe gebracht! Wenn du gearbeitet hast, konnte die Welt hinter dir untergehen!

An keinem Luftballon konntest du vorbeigehen, damit hättest du fast mal eine Vorführung gesprengt ... Wie konnten sie da auch Luftballons für Kinder verkaufen tztztz ... genau so war es auch bei Glasflaschen ... PET-Flaschen wurden gesammelt und du hättest eigentlich einen Umwelt-Orden verdient gehabt! Nun, dein Spitzname "Else Kling" kam nicht von ungefähr ... in jedes Loch musstest du deine Nase stecken, du kamst immer wieder beim Spaziergang wie zufällig vom Weg ab und auf dem Feld musste man fast alles probieren. Dein gestromtes Fell wurde immer wieder mit ekeligem stinkigem Zeug geschmückt, weil du "aus Versehen" gefallen bist und natürlich durch Zufall genau in dieses Zeug ... ein Bad danach war dir sicher. Wir erinnern uns noch gut, als du Scheiße gebaut hast und den Quietsche-Peter zum fressen gern hattest. Wir suchten ewig dieses Sch...ding am und im Auto, bis Betty auf die Idee kam, dass es vielleicht in dir stecken könnte ...

Jedes Gerät und jeder Trümmerkegel wurde umweltsicher von dir bestiegen und so manches Mal blieb uns schon das Herz dabei stehen. In Münster zum Beispiel, wie du auf einmal auf dem Dach des einsturzgefährdeten Hauses aufgetaucht bist und Betty dich mit klopfendem Herzen wieder runtermanövriert hat. Wir denken auch noch an die Geschichte, als du wie selbstverständlich die Leiter vom Hochsitz hochgekrackselt bist, um Manni direkt vor Ort zu verbellen. Nur Manni ist es zu verdanken, dass ihr beide wieder heile unten angekommen seid.

Auf Vorführungen warst du dir für keine Aufgabe zu Schade und besonders das "aggressive Opfer" war eine Königsdisziplin von dir. Im Auto hast du relaxt in deiner Box gelegen ... bloß keine Energieverschwendung, wo es nicht nötig war. Aber wehe das Feivel war am arbeiten ... da kam dann doch Frust auf und es wurde laut in der Box.

Du hast uns so viel gelehrt. Wir sind alle an dir gewachsen ... du warst lt. Ilona quasi die Mutter aller Hunde, die danach folgten. Du hast uns die Helferarbeit beigebracht.

Tabea, du hast deinen Job bis zuletzt gemeistert. Im Oktober hast du noch eine souveräne Flächenprüfung abgelegt und bei der Trümmerprüfung fehlte nur noch das i-Tüpfelchen ... eine 2. Chance hast du leider nicht mehr bekommen.

Am 16.12.2008 mussten wir dann plötzlich Abschied nehmen. Innerhalb weniger Wochen war ein Tumor in dir gewachsen und kein Geld der Welt konnte dir mehr helfen. Der letzte Liebesbeweis war, dich vor größeren Schmerzen zu bewahren. Ilona meint, du hast bestimmt wichtigere Aufgaben zugeteilt bekommen von gaaaanz oben, wo du dich drum kümmern musst ...

Tabbi, du bist gegangen und hinterlässt eine riesige Lücke! Fassungslosigkeit, Sprachlosigkeit und tiefe Trauer! Tabtab, lass es dir gut gehn auf deiner letzten Reise.

Regenbogenbrücke

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!«

»Und wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen.
Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen
...Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, daß du den
Himmel anblickst und lachst.
Dann wirst du ihnen sagen:
,Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!

aus "Der kleine Prinz"

Diese Seite soll uns immer an unsere treuen Begleiter erinnern, die bereits auf der anderen Seite des Regenbogens warten. Sie haben uns geprägt, gelehrt, wir haben über sie gelacht, geweint und manchmal auch geärgert. Sie bleiben unvergessen und immer in unseren Herzen...  Wir sehen uns wieder!  

 

 

 

Burhani 

07.06.2011 - 20.01.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cash

29.07.1999 - 15.07.2015

 

 

 

 

 

Milano

 

 

Milano

03.10.2003 - 11.10.2014

 

 

 

 

 

 

 

Carat 

 

 Carat

30.03.2004 - 10.06.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Betty 

 

 

Betty

19.11.2007 - 19.05.2014

 

 

 

 

Ventia

 

 

 

 

Ventia

10.04.1997 - 27.05.2013

 

 

 

 

 

 

Walker

          

 

 

 

Walker

Mai 1998 - 17.11.2012

 

 

 

 

 

 

Zoe

 

               

               

 

Zoe

25.04.2002 - 30.07.2012

 

 

 

 

 

 

Joplin

 

               

 

Joplin

17.09.2006 - 17.02.2012

 

 

 

 

 

 

 

Leika

               

 

 

 

Leika

31.01.1995 - 01.06.2010

 

 

 

 

 

 

              

         

 

Tabea

29.07.2002 - 16.12.2008

 

 

 

 

 

 

 

Enzo

 

 

 

Enzo

16.11.1994 - 23.08.2007

 

 

 

 

 

Rocky                  







Rocky

12.03.1997 - 07.03.2007

 

 

 

 

 

 

Wally

 

 

 

 

Wally

 

RockyRocky
12.03.1997 - 07.03.2007

Liebevoll wurde er von allen Staffelkollegen und Freunden nur "Bärchen genannt. Mit seinem besonderen Charme hat er jedem ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert.

 Das Bärchen verstand sich eigentlich mit jedem Hund. Nur bei den Rüden wollte er unumstritten der Boss sein. Die Damen hatten es ihm besonders angetan ... böse Zungen behaupteten, dass er "notgeil" war. Für die Erziehung des Nachwuchses war er zuständig.

Die Begleithundeprüfung hatte er 3x mit Bravour bestanden. Die A-Prüfung schaffte er schließlich im 3. Anlauf in Kempten 2003. An der B-Prüfung haben wir nicht mehr teilgenommen, da Rocky an seine Grenzen angekommen war. Die ernsthafte Arbeit überließ er lieber Tabea.

Das Bärchen übernahm dann andere wichtige Aufgaben in der Staffel.

Erst einmal war er Lehrhund für die armen Anfänger. An ihm konnte man gut erkennen, ob er jemanden als Hundeführer ernst nahm oder aber auch nicht.

Dann wurde er auch gerne als Vorführhund eingesetzt. Sein Gehorsam und sein super Voraus konnte sich sehen lassen. Nach dem detachiert wurde, durfte er die Hütchen wieder einsammeln, was er auch mit Begeisterung gemacht hat. Anschließend durften die Zuschauer ihn kuscheln und schmusen. Besonders Kinder liebte er über alles.

Andrea nannte ihn auch immer den "Klaubär". In den Pausen klaute er sich Quitsch-Igel, Beisswürste oder Bälle zusammen. Damit sprang er dann wie ein Ziegenbock herum und fand es spaßig, wenn die Besitzer dieser Dinge hinter ihm her rannten. Das ein oder andere Mal naschte er auch von den Pausenbroten, nicht wahr Johanna?

Zu Beginn der Suche wurde er von mir mit "Fass und Töte" auf die Leute gehetzt. Beim Verbellen mussten die armen Opfer die Dusche über sich ergehen lassen, denn er holte jeden einzelnen Beller von der hinteren Schwanzspitze hervor. Beim anschließendem Spiel knurrte er wie wild, aber niemand hatte Angst vor ihm. Selbst da zauberte er ein Lächeln bei den Leuten hervor.

Seine Leidensgeschichte fing im Herbst 2006 an. Zuerst war seine Prostata etwas vergrößert und er bekam Spritzen dagegen. Nach einer Ohrenentzündung durch einen Gerstenkorn und einem eiterndem Zahn folgte ein Kreuzbandriss. Aber auch diese OP war noch erfolgreich. Nur leider schlugen ihm die ganzen Medikamente und Narkosen auf den Magen. Er erbrach mehrmals täglich. Fressen wollte er auch nicht mehr. In wenigen Tagen verlor er 3 kg. An 3 Tagen in Folge bekam er Infusionen. Außerdem wurden Medikamente gegen Gastritis verabreicht, die ihm leider überhaupt nicht halfen. Zuletzt erbrach er 6 - 7 Mal in der Nacht.

Am 07.03.2007 wurde Rocky schweren Herzens erlöst. Er hatte keinen Lebenswillen mehr und wir sind den letzten Weg mit ihm gemeinsam gegangen ...

Bärchen, wir werden dich nie vergessen!

Die Staffel

 

 

Marc

 

Marc Stelter

Staffelleiter, Gruppenführer, Bewerter, Rettungshundeführer

 

      Cookie

Cookie

Rasse: Malinois
Wurftag: 31.05.2011
Prüfung: Eignungstest, Flächenprüfung
Ausbildung: Flächen- und Trümmersuche

 

 

 

 

 

GabiGabi Münsterteicher


Stellv. Staffelleiterin, Helferin ohne Hund

 

Socke

 

Socke

Wurftag: 09.05.2008
Ausbildung: Kampfschmuser

 

 

 

 

 

Karin

 

Karin Seipolt
Rettungshundeführerin

 

Maja

 

Maja
Rasse: Labrador
Wurftag: 10.08.2008
Prüfungen: Eignungstest, Flächenprüfung
Ausbildung: Flächensuche

 Tasha

Tasha

Wurftag: 11.01.2014
Prüfungen: Eignungstest
Ausbildung: Flächen- und Trümmersuche

 

 

 

 

 

Jürgen

 

Jürgen Finke
Einsatzleiter, Rettungshundeführer

Indira

 

Indira
Rasse: Malinois
Wurftag: 14.10.2009
Prüfungen: Eignungstest, Flächen- und Trümmerprüfung
Ausbildung: Flächen- und Trümmersuche

 

 

 

 

 

Moni

 

Monika Gajsar
Ausbilderin, Rettungshundeführerin

 

Mani

 

Lucky Manipulatoria
Rasse: Malinois
Wurftag: 19.11.2011
Prüfungen: Eignungstest, Flächenprüfung
Ausbildung: Flächensuche

 

 

 

 

  

Ilona

 

 

Ilona Weinrich-Stahl
Bewerterin, Rettungshundeführerin

 

Caleesi

 

 Caleesi

Rasse: Malinois
Wurftag: 15.08.2013
Prüfung: Eignungstest
Ausbildung: Flächensuche

 

 

 

 

Rosi

 

Roswitha Kleiner
Ausbilderin, Hundeführerin

 

 

 

Burhani
Rasse: Rhodesian Ridgeback
Wurftag: 07.06.2011
Prüfung: Eignungstest, Flächenprüfung
Ausbildung: Flächensuche (Rückverweiser)

 

 

   Qayo
   Rasse: Malinois
   Wurftag: 06.01.2015
   Prüfung: Eignungstest
   Ausbildung:Flächensuche

 

 

 

 

 

 

 

Christian Blank
Hundeführer  

  

 

 

Arvid
Rasse: Hovawart
Wurftag: 02.07.2015
Ausbildung: Flächensuche

Prüfung: Eignungstest

 

 

 

 

 

 

 

Beatrix Piel
Hundeführein

 

Tori
Rasse: Australian Shepherd

Wurftag: 25.06.2015

Ausbildung: Flächensuche

Prüfung: Eignungstest

 

 

 

 

Franzi

 

Franziska Seipolt
Helferin ohne Hund

 


 

 

 

 

 

Betty

 

Bettina Kamp
Bewerterin, Rettungshundeführerin a. D. 

Feivel

 

 

Feivel
Rasse: X-Herder
Wurftag. 17.04.2006
Prüfungen: Eignungstest, Flächen- und Trümmerprüfung
Ausbildung: Flächen- und Trümmersuche
- aufgrund einer Kreuzband-OP im wohlverdientem Ruhestand - 

Raja

 

 

Raja
Rasse: X-Herder
Wurftag: 10.10.2008
Betty's persönliche Trainerin und Lehrmeisterin

 

 

 

 

Melly

 

Melanie Begmann
Bewerterin, Rettungshundeführerin a. D.

 

Dusty

 

Dusty
Rasse: Labrador
Wurftag: 28.06.2004
Prüfungen: Flächen- und Trümmerprüfung
Ausbildung. Flächen- und Trümmersuche
- im wohlverdientem Ruhestand - 

Finja

 

Finja
Rasse: Labrador
Wurftag: 13.04.2010
Ausbildung: Rehbein-Apportiererin

 

 

 

 

 

 Andrea

Andrea Gehrken
Rettungshundeführerin a.D.