Übungszeiten

Wir trainieren mindestens 2x wöchentlich intensiv mit unseren Hunden. Wir erwarten von den Hundeführern, dass sie mindestens 70% anwesend sind. Von den Helfern erwarten wir eine Teilnahme von mindestens 50%.

Gehorsam, Gewandheit, Verweisanzeigen
Dienstags jeweils 17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Flächensuche
Samstags jeweils von 14.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr (Sommerzeit) oder
von 13.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr (Winterzeit)

Trümmersuche
nach Absprache

Dienstags steht uns der Hundeplatz des DVG in Paderborn an den Fischteichen zur Verfügung. Für die Flächensuche haben wir mehrere Gebiete zur Auswahl wie z.B. Borchen, Altenbeken, Marsberg-Meerhof, Lichtenau-Hakenberg, Brenken etc.
Wir sind jedoch stets auf der Suche nach neue Gelände.

Um die Trümmerausbildung durchzuführen, fahren wir regelmäßig zu Walter Fretschner nach Nürnberg und Gotti Greiner nach Weil am Rhein. Eine leerstehende Kaserne steht uns ebenfalls zur Verfügung. Die Feuerwehr überlässt uns ehemalige Gebäude zu Trainingszwecken.

Mehrmals jährlich nimmt die Staffel an verschiedenen Übungen teil. Z.T. werden die Übungen staffelintern organisiert und realistische Situationen mit vermissen Personen nachempfunden. Bei Einsatzübungen werden Feuerwehr und andere Staffeln mit einbezogen.

Ein- bis zweimal jährlich werden Orientierungsmärsche in den Wäldern der Umgebung durchgeführt. Nach Absprache mit den zuständigen Förstern wird folgendes von den Teams verlangt: Orientierung im Gelände, Umgang mit Karte und Kompass, Teamfähigkeit, gute Kondition von Hund und Hundeführer, u.v.m.

Neben der Hundeausbildung ist die theoretische Ausbildung sehr wichtig. Deshalb werden die Hundeführer in regelmäßigen Abständen in der Theorie geschult.