31.10.2010: Einsatz Lichtenau

Einsatz in Lichtenau am 31.10.2010

Alarmierung gegen 13.20 Uhr über die Kreisfeuerwehrzentrale Ahden.

Einsatzlage:
Vermisst wird ein 51jähriger Mann. Er hat das Haus nach einem Streit verlassen und benötigt dringend Medikamente. Der Mann wird seit dem 30.10.2010 um ca. 16.00 Uhr vermisst. Die Vermisstenanzeige wurde Sonntag morgen gestellt.

Gesucht wurde mit Unterstützung der freiwillien Feuerwehr Lichtenau-Hakenberg. Die Johanniter Rettungshundestaffel Ostwestfalen wurde nachalarmiert.

Gegen 23.30 Uhr wurde die Suche ergebnislos eingestellt.

01.11.2010: Einsatz Lichtenau

EinsatzberichteEinsatz in Lichtenau am 01.11.2010

Alarmierung gegen 09.05 Uhr über die örtliche Polizei.

Einsatzlage:
Fortsetzung der Suche nach dem 51-jährigen Mann vom 31.10.2010.

Neben den Rettungshunden suchte ein großes Aufgebot von Feuerwehrleuten der freiwilligen Feuerwehr Lichtenau-Hakenberg und -Asseln (ca. 130 Mann) und eine Einsatzhunderschaft der Polizei nach dem Mann.

Die Helfer der freiwilligen Feuerwehren waren eine sehr große Unterstützung mit ihren Ortskenntnissen.

Gegen 17.00 Uhr wurde die Suche durch den aufsteigenden Nebel und Verletzung eines Feuerwehrmannes eingestellt.

Am folgenden Tag suchte die Polizei-Hundertschaft weiter. Es wurden dann auch Rettungstaucher für die umliegenden Gewässer eingesetzt. Auch dieser Tag wurde erfolglos beendet.

Der vermisste Mann wurde am 11.11.2010 tot von Bahnarbeitern weiter nördlich unter einer Bahnbrücke aufgefunden.

25.10.2010: Einsatzalarmierung Detmold

Einsatzalarmierung in Detmold am 25.10.2010

13.10.2010: Einsatz-Voralarm

Einsatz-Voralarm am 13.10.2010

04.10.2010: Einsatz Paderborn

Einsatz in Paderborn am 04.10.2010

Alarmierung um gegen 22.10 Uhr durch die örtliche Polizei.

Einsatzlage:
Mehrere Passanten hatten im Krumme Grund ein wimmern und stöhnen gehört. Nach erfolgloser Suche durch Diensthunde und Hubschrauber mit Wärmebild-Kamera der Polizei sollte das Gebiet von Rettungshunden abgesucht werden.

Es wurden ca. 120 tqm von unseren Teams abgesucht. Gegen 1.00 Uhr wurde die Suche ergebnislos eingestellt.

Einen Tag später berichteten Zeugen, dass eine Frau in dem Gebiet um ihren verstorbenen Hund geweint hatte. Die Polizei geht davon aus, dass die Passanten dieses Weinen gehört haben.

13.08.2010: Einsatz Selbeke

Einsatz in Selbeke am 13.08.2010

Um ca. 17.40 Uhr ging die Einsatz-Alarmierung ein.

Einsatzlage:
79-jähriger dementer Mann wurde seit 13.30 Uhr vermisst.

Im Rahmen der Suche wurde der vermisste Mann von einer Fussstreife der DRK Rettungshundestaffel Höxter hilflos lebend aufgefunden.

Einsatzende war um 23.30 Uhr.