19.08.2007: Einsatz Bielefeld

EinsatzberichteEinsatz in Bielefeld am 19.08.2007

Um 17.00 Uhr ging die Alarmierung der ASB Rettungshundestaffel Bielefeld über die JUH-Staffel Ostwestfalen, N. Sieburg, bei uns ein. Ca. 17.13 Uhr konnte die Stärkemeldung mit 3 Rettungshundeteams und 9 Helfern aus Paderborn gemeldet werden. JUH Rettungshunde beteiligten sich bei der Suche mit insgesamt 5 RH-Teams, 19 Helfern und einem Krad.

Ausgangslage: Gesucht wurde ein 31-jähriger Mann mit Behinderung und bekannter Anfallsymthomatik, der bereits seit Freitag, den 17.08.2007 abgängig war. Der Mann wurde bereits schon zweimal durch Rettungskräfte in den letzten Jahren gesucht. Nachdem die Rettungshundestaffel des ASB am 17. und 18.08.2007 das primäre Suchgebiet mit 12 Rettungshundeteams durchkämmt hatte, erfolgte die Nachalarmierung für die erweiterte Suche am 19.08.2007.

Es konnte davon ausgegangen werden, dass die vermisste Person aufgrund von einer Behinderung nicht in unwegsames Gebiet geht und über Zäune klettert. Deshalb wurde mit einer Wegerandsuche bis ca. 30 Meter Eindringtiefe das zugewiesene Gebiet abgesucht. Zusätzlich wurden Pkw's, Hubschrauber und ein Krad zur Suche eingesetzt.

Um 22.07 Uhr wurde die Suche erfolglos abgebrochen.